Zum 25. Mal: Filmfest St. Anton – Berge – Menschen – Abenteuer
Der spätsommerliche Szenetreff für den Outdoorfilm / 20 Filme – 12 Premieren

Das Filmfest St. Anton feiert sein 25-jähriges Jubiläum. In einer Rückschau werden zum Auftakt prägende Filme vorgestellt und die Akteure eingeladen. Als Spiegel neuer Trends im Berg- und Abenteuerfilm zeigen starke Frauen wie Angelika Rainer und Nadine Wallner, dass Frauen in den Outdoor-Sportarten den Männern um nichts mehr nachstehen und einige Filme stehen für eine neue Tendenz, den Freeride-Film als Kunstfilm zu inszenieren.
Die Grenzen in einzelnen Sportarten werden bei der nonstop Überquerung des Wettersteingebirges (Michi Wohlleben), bei einem Lauf von Mayrhofen nach Meran (Daniel Jung), beim Befahren von Wasserfällen in Hochhaushöhe (Adrian Mattern) oder beim Klettern an der Grenze des Möglichen (Jacopo Larcher) ausgeleuchtet.
Den Donnerstag vor der Pause widmen wir dem Andenken an Hansjörg Auer und David Lama: „Generation L“ (2003) porträtiert die außergewöhnliche Klettergruppe von Reinhold Scherer mit David im Mittelpunkt, „Träume verkauft man nicht“ ist ein mit Herzblut gemachtes Filmporträt über Hansjörg Auer (2007), das nur einmal in Öffentlichkeit gezeigt worden ist.



Unser Festivaltrailer im Jubiläumsjahr (by Whiteroom Productions)

Bühnengäste zu allen Filmen, z. B.

Robert Jasper
„Wir haben vergessen, wie wichtig Stille und Alleinsein für uns sind“ Robert Jasper über seine Grönlandreise, Sa. 31.8.
Daniel Jung
Daniel Jung – nonstop von Mayrhofen nach Meran, Mi. 28.8.

Angelika Rainer
Angelika Rainer aus Meran gehört zu den Frauen, die die Grenzen im Frauenklettern weit nach oben verschoben haben. Mi, 28.8.
Stefan Ager
Neues aus dem Abenteuersport: Zeppelin-Skiing, Fr. 30.8.

Ueli Kestenholz
Snowboarden mit Speed-Gleitschirm: Ueli Kestenholz am Do., den 29.8. in St. Anton
Familien Haunholder und Krainbucher
Dauerthema bei Abenteurern mit Familie: wie kriegt man alles auf einen Hut? Fr. 30.8.

Nadine Wallner
Foto: Andreas Vigl

Tom Belz
Foto: Nils Heck
Michi Wohlleben
Foto: Whiteroom

Jochen Mesle / Max Kroneck
Foto: El Flamingo

Manuela Mandl
Foto: Saul Ferguson
Adrian Mattern
Foto: Kalob Grady

Wir eröffnen mit einem Kompilationsfilm – Rückblick auf 25 Mal Filmfest St. Anton
1995, Gerhard König „Dokumentation einer Unzweckmäßigkeit“, Beat Kammerlander klettert „Silbergeier“
1999, aus dem Archivmaterial der Familie Antoft: „Die Hexe vom Arlberg“ mit Toni Marth, Hannes Schneider
2001-2004: angeregt von Herbert Jochum beginnen die Freerider Harry Putz, Patrick Bär und Alex Kaiser zu filmen.


Den Donnerstag vor der Pause widmen wir dem Andenken an unsere Bühnengäste Hansjörg Auer und David Lama , die tragischerweise am 16. April 2019 am House Peak im Banff Nationalpark verunglückt sind.
Im Gedenken an Hansjörg Auer – Träume verkauft man nicht – Hansjörg Auer (2007), Do. 29.8.

Im Gedenkan an David Lama: Generation L (2003), Do. 29.8.