Mittwoch, 24.8.2016

Beginn: 20 Uhr

Shangri La

AUT / D 2016 / 47 min. / Deutsch / Präsentation in Anwesenheit von Darsteller Bernd Zangerl / mehr dazu...

Shangri La

AUT / D 2016 / 47 min. / Deutsch / Präsentation in Anwesenheit von Darsteller Bernd Zangerl / mehr dazu...

Bühnengast: Bernd Zangerl

Der Tiroler Bernd Zangerl gehört seit langem zur Weltspitze der Boulderer und zu denjenigen, die diese Spielform des Kletterns weltweit populär gemacht haben. Ohne Seil und Gurt geht es beim Bouldern eher horizontal als vertikal an Felsblöcken entlang und man sucht an den an kleinsten Unebenheiten Halt. „Shangri La“ heißt in einem berühmten Roman von James Hilton ein geheimnisvoller und paradiesischer Ort im Himalaya, weit weg von der Zivilisation. Bernd Zangerl hat sein Shangri La zwischen hohen Bergen im westlichen Himalaya gefunden. Seit vielen Jahren fährt er dorthin, um Boulder-Probleme zu finden und zu lösen. Im Film hat es ihm ein etwa sechs Meter hoher Granitblock angetan, der scheinbar unmöglich zu klettern ist. Begleitet wird Bernd von Freunden, vom Vorarlberger Alex Luger und der Iranerin Nasim Esqhi, beide herausragende Kletterer. Über das Klettern hinaus zeigt der Film malerische Bilder aus dem abgelegenen Dorf im Himalaya und mystische Begegnungen mit der Kultur der dortigen Menschen.

 

AUT / D 2016 / 47 min. / Deutsch
Produktion: Timeline Production im Auftrag von servus tv
Ein Film von Franz Hinterbrandner und Max Reichel
Mit Bernd Zangerl, Alexander Luger und Nasim Eshqi
Gedreht in Indien

Shangri Laplay

Spurtreu

A 2016 / ca. 20 min. / Deutsch / Bühnengäste: Stefan Häusl und Björn Heregger und Filmemacher Hanno Mackowitz / mehr dazu...

Spurtreu

A 2016 / ca. 20 min. / Deutsch / Bühnengäste: Stefan Häusl und Björn Heregger und Filmemacher Hanno Mackowitz / mehr dazu...

Der Winter ist vorbei, die Skilifte am Arlberg haben geschlossen. Auf den Bergen liegt noch Schnee. Die zwei leidenschaftlichen Skifahrer Björn Heregger und Stefan Häusl wollen noch einmal aufbrechen um den Frühjahrsschnee zu genießen, nur sie beide, so wie früher, ohne Ziel und Zwang. Die Saison ist gelaufen, die Ergebnisse und Quoten haben für sie, die als professionelle Freerider ihr Geld verdienen, gepasst. Doch das Wetter spielt nicht so recht mit, dann sollte auch schon für den Sommer geplant werden und trainieren sollten sie auch. Unruhe macht sich breit …
Filmemacher Hanno Mackowitz hat Stefan Häusl und Björn Heregger gefragt, wann für sie als Freeride-Profis die Momente sind, wo sie den Augenblick wahrnehmen und genießen können, ohne den Erfolgsdruck im Hinterkopf zu haben, den ihr Beruf mit sich bringt.

A 2016 / ca. 20 min. / Deutsch
Ein Film von Hanno Mackowitz, Mit Stefan Häusl und Björn Heregger, Gedreht am Arlberg

Spurtreu

No more Limits

A 2015 / 2 min. / Ohne Sprache / mehr dazu...

No more Limits

A 2015 / 2 min. / Ohne Sprache / mehr dazu...

Alle Grenzen hinter sich zu lassen – sogar die, die uns die Schwerkraft auferlegt hat – und völlig frei in ein dem Menschen an sich fremdes Medium abzutauchen, hineinzuspringen und darin zu verschwinden: der Kurzfilm „No more Limits“ zeigt die innere Reise und Vorbereitung auf einen Sprung, der, wenn auch nur für einen kurzen Moment, die Grenzen zwischen Himmel und Erde verschwimmen lässt.

 

A 2015 / 2 min. / Ohne Sprache
Ein Film von Johannes Hoffmann – Whiteroom Productions
Mit Johannes Zangerl
Gedreht in Tirol

No more Limits

Cedarwood Trails

A 2016 32 min. / Englisch mit deutschen Untertiteln / Präsentation in Anwesenheit der Darsteller Axel Kreuter und Sylvia Leimgruber und Filmemacher Hannes Mair / mehr dazu...

Cedarwood Trails

A 2016 32 min. / Englisch mit deutschen Untertiteln / Präsentation in Anwesenheit der Darsteller Axel Kreuter und Sylvia Leimgruber und Filmemacher Hannes Mair / mehr dazu...

Bühnengäste: Axel Kreuter, Sylvia Leimgruber und Filmemacher Johannes Mair

Die Vertrider Axel Kreuter und Sylvia Leimgruber sind im „warmen Herzen“ Afrikas unterwegs, im Südosten des Kontinents, im kleinen Binnenstaat Malawi. Im Südwesten des relativ flachen Landes erhebt sich ein majestätisches Gebirge, der Mount Mulanje. Über das gesamte Massiv verteilt gibt es zahlreiche Hütten und Wanderwege, ein noch unentdecktes Kleinod für erfahrene Mountainbiker. Die Biker finden, was sie suchen, aber es gibt etwas, das sie beunruhigt: die offensichtliche und illegale Abholzung der wertvollen Mulanje Zeder. Interviews mit beteiligter Menschen ergeben ein komplexes Bild von unterschiedlichen Interessen, von Armut und einem universellen Problem: Korruption.

Ein Bikefilm, der einen Eindruck in die faszinierende afrikanische Kultur gibt und Probleme Afrikas vor Augen führt.

 

A 2016 32 min. / Englisch mit deutschen Untertiteln
Ein Film von Johannes Mair – Alpsolut Moving Pictures
Gedreht in Malawi, Afrika
Mit Sylvia Leimgruber und Axel Kreuter

Cedarwood Trailsplay

Donnerstag, 25.8.2016

Beginn: 20 Uhr

Das Uschba-Mädl

A 2016 / 48 min. / Deutsch / Bühnengäste: Harald Fichtinger und Filmemacher Kurt Reindl / mehr dazu...

Das Uschba-Mädl

A 2016 / 48 min. / Deutsch / Bühnengäste: Harald Fichtinger und Filmemacher Kurt Reindl / mehr dazu...

Cenzi von Ficker stammte aus einer Innsbrucker Gelehrtenfamilie und war eine der ersten herausragenden Bergsteigerinnen. Im Jahr 1903 nimmt sie, 24-jährig, an einer Kaukasus-Expedition teil. Das Ziel, der schwer zu ersteigende Südgipfel des über 4700 Meter hohen Uschba, der lange als schwierigster Berg der Welt galt, bleibt ihr verwehrt. Erstbesteigungen mehrerer kleiner Gipfel gelingen aber. Ein georgischer Fürst ist vom Mut und Können der jungen Frau so begeistert, dass er ihr kurzerhand den Berg Uschba schenkt. Von nun an ist Cenzi in Bergsteigerkreisen „das Uschba-Mädl“. Im Verlauf der beiden Kriege gerät die Geschichte in Vergessenheit und Cenzi hat schwere Schicksalsschläge zu bewältigen: einer ihrer drei Söhne stürzt ab, die zwei anderen fallen im Krieg. Im Film geht die Osttiroler Spitzenalpinistin Lisi Steurer auf die Suche nach Cenzis Spuren und klettert auch die Route am Uschba nach.

A 2016 / 48 min. / Deutsch
Ein Film von Kurt Reindl, Produktion: servus tv, Mit Elisabeth Steurer, Markus Pucher und Harald Fichtinger, Gedreht in Georgien und Tirol

Das Uschba-Mädl

Rockland Feels

USA 2016 / ca. 15 min. / Englisch mit dt. Untertiteln / Bühnengäste: Jorg Verhoeven und Katharina Saurwein / mehr dazu...

Rockland Feels

USA 2016 / ca. 15 min. / Englisch mit dt. Untertiteln / Bühnengäste: Jorg Verhoeven und Katharina Saurwein / mehr dazu...

Jorg Verhoeven und Katharina Saurwein waren 2015 in Südafrika in den Cederberg Mountains im Bouldergebiet Rocklands und kehren in diesem Juli mit ihrem Filmemacher Jon Glassberg dorthin zurück, um sich auf Kletter-Projekte zu konzentrieren, die sie im Vorjahr nicht vollenden konnten. Der Film darüber feiert seine Premiere beim Filmfest in St. Anton. Sicher zu sehen sein werden harte Boulder auf bombenfestem Sandstein, überdimensionale Steaks und Impressionen von einem der besten Klettergebiete der Welt. Jorg und Katha beteiligen sich außerdem an einem Projekt, wo es darum geht, den Kindern vor Ort Seiltechnik beizubringen, so dass diese, die dort wenig Zukunftsperspektiven haben, vielleicht später einmal als Industriekletterer arbeiten könnten.

USA 2016 / ca. 15 min. / Englisch mit dt. Untertiteln, Ein Film von Jon Glassberg, Louder Than Eleven, Mit Katharina Saurwein und Jorg Verhoeven, Gedreht in Südafrika

Rockland Feels

Sun Dog

ARG 2014 / 5 min. / Ohne Sprache / mehr dazu...

Sun Dog

ARG 2014 / 5 min. / Ohne Sprache / mehr dazu...

In den schneebedeckten Bergen über Bariloche, Argentinien, bietet einzig das Refugio Frey Schutz vor den verheerenden Winterstürmen; darum klopfen des Öfteren Bergsportler aller Art an dessen Tür. So führt auch die Hündin Conga mit ihrer unermüdlichen Energie den Freerider Santiago Guzman in die vom Wind gezeichnete Landschaft rund um die Schutzhütte. In den unberührten Flanken und Rinnen dieses Talkessels wird der Tag zum puren Genuss für die beiden Bergseelen.

ARG 2014 / 5 min. / Ohne Sprache, ein Film von Ben Sturgulewski, mit Santiago Guzman, gedreht in Argentinien

Sun Dog

Ski for Freedom. Ein etwas anderer Skikurs im Karakorum

A 2016 / ca. 10 min. Englisch mit dt. Untertiteln / Bühnengäste: Stefan Ager und Andreas Gumpenberger / mehr dazu...

Ski for Freedom. Ein etwas anderer Skikurs im Karakorum

A 2016 / ca. 10 min. Englisch mit dt. Untertiteln / Bühnengäste: Stefan Ager und Andreas Gumpenberger / mehr dazu...

Einen Skikurs der anderen Art erleben pakistanische Jugendliche, Jungen und Mädchen, mit den beiden österreichischen Skiguides Stefan Ager und Andreas Gumpenberger – und das nicht in Österreich, sondern in Pakistan. Auf Einladung von Samina Baig, erste pakistanische und muslimische Frau, die auf allen Gipfeln der „Seven Summits“ stand, und ihres Bruders Mirza, ebenfalls Bergsteiger und Kopf der Organisation „Pakistan Youth Outreach“, reisen die beiden in den Norden Pakistans. Geschlafen wird in Zelten, einen Lift gibt es natürlich nicht und eine Heizung zum Trocknen der Socken sucht man auch vergeblich. Ziel des pakistanischen Geschwisterpaares ist es, den Jugendlichen, insbesondere den Mädchen, die Möglichkeit zu bieten, Sport zu treiben und in ferner Zukunft auch Erfolge im Sport feiern zu können.

A 2016 / ca. 10 min. Englisch mit dt. Untertiteln
Ein Film von Bergkult Productions und Jan Eric Euler
Mit Stefan Ager und Andreas Gumpenberger
Gedreht in Pakistan

Ski for Freedom. Ein etwas anderer Skikurs im Karakorumplay

Kurt und der Sessellift

CH 2012 / 16 min. / Schweizerisch mit dt. Untertiteln/ Bühnengast: Kurt Mathis / mehr dazu...

Kurt und der Sessellift

CH 2012 / 16 min. / Schweizerisch mit dt. Untertiteln/ Bühnengast: Kurt Mathis / mehr dazu...

Was wäre der Haldigrat Sessellift ohne ihn? Oder vielleicht sollte man lieber sagen: Was wäre er ohne besagten Sessellift? Kurt Mathis hat sein Reich gefunden, dort, hoch oben im Schweizer Kanton Nidwalden, wo er den Sessellift zum Haldigrat vor zehn Jahren übernommen und vor dem Abbruch gerettet hat. Um Geschwindigkeit geht es ihm nicht, eigentlich auch nicht ums Geldverdienen, dafür aber um die Leidenschaft für etwas Altes, ja fast schon Antikes, das es zu pflegen und zu bewahren gilt.

CH 2012 / 16 min. / Schweizerisch mit dt. Untertiteln
Ein Film von Thaïs Odermatt
Mit Kurt Mathis
Gedreht in der Schweiz

Kurt und der  Sesselliftplay

Siegertypen – einst und jetzt

A 2016 / ca. 8 min. / Deutsch / Bühnengäste: die Darsteller / mehr dazu...

Siegertypen – einst und jetzt

A 2016 / ca. 8 min. / Deutsch / Bühnengäste: die Darsteller / mehr dazu...

Der Skiclub Arlberg – historisch der erste Skiclub der Welt – hat als erster Verein Österreichs das Potential von Freeski erkannt. Vor zehn Jahren wurde „Newschool“ in den Club aufgenommen und heute kommen vom SCA Newschool Team Österreichs größte Talente in dieser Spielart des Skisports.
„Siegertypen“ handelt von erfolgreichen Skifahrern einst und jetzt, von der je individuellen Sichtweise, was Erfolg ist, von Trainingsmethoden, Material, Förderungen, Zielen und Zukunftsperspektiven von Skilegenden und Nachwuchstalenten. Der Film zeigt Sequenzen aus dem Alltag und sportliche Höhepunkte von professionellen Skisportlern und solchen, die es noch werden wollen.

A 2016 / ca. 8 min. / Deutsch
Ein Film von Christoph Zarfl – MotionManager, Mit Karl Schranz, Max und Sebastian Mall, Andy Gohl, Giggo Wolf, Josef Chodakowsky u. a.
Gedreht am Arlberg

Freitag, 26.8.2016

Beginn: 20 Uhr

Birthright

USA 2010 / 6 min. / Englisch / mehr dazu...

Birthright

USA 2010 / 6 min. / Englisch / mehr dazu...

Die Wunder der Natur am eigenen Leib zu erfahren ist ein Recht, das jedem Mensch von Geburt an zusteht – unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder körperlicher Beeinträchtigungen. Der querschnittsgelähmte Michael gibt seine Leidenschaft für das Meer und die Wellen nicht auf.
Im Film zeigt er sein tägliches Ritual, das ihn vom Rollstuhl auf sein Surf-Kanu bringt. Dort im Wasser kann er frei sein, darf er das sein, wozu er geboren wurde.

USA 2010 / 6 min. / Englisch
Ein Film von Sean Mullens
Mit Mike Mitchell

Birthright

Headless Children – Kletterkunst trifft Aquare

A 2016 / ca. 7 min. / Deutsch / Bühnengast: Kilian Fischhuber / mehr dazu...

Headless Children – Kletterkunst trifft Aquare

A 2016 / ca. 7 min. / Deutsch / Bühnengast: Kilian Fischhuber / mehr dazu...

Die Route „Headless Children“ im Rätikon führt durch den steilsten und spektakulärsten Teil der Schijenfluh, deren Kalkformationen und Felsfarben an ein modernes Kunstwerk erinnern. Der Weg hin zur freien Begehung der nur selten begangenen Mehrseillängenroute im 10. Schwierigkeitsgrad fühlt sich für Kilian Fischhuber an wie auf einem Aquarell zu klettern. Im Film kommt beides zusammen und verleiht diesem so eine ästhetische Komponente: Kilians atemberaubende Kletterkunst wird mit der Naturschönheit des Rätikon verbunden.

A 2016 / ca. 7 min. / Deutsch
Ein Red Bull Athletes Special Projects Film, Mit Kilian Fischhuber, Gedreht im Rätikon / Schweiz

Headless Children – Kletterkunst trifft Aquare

The White Maze

A / ca. 15 min / Deutsch / Bühnengäste: Matthias Haunholder und Matthias Mayr / mehr dazu...

The White Maze

A / ca. 15 min / Deutsch / Bühnengäste: Matthias Haunholder und Matthias Mayr / mehr dazu...

Nachdem die beiden Freerider und Abenteurer Matthias Mayr und Matthias Haunholder bereits Ende Jänner in das im Nordosten Russlands gelegene Jakutien gereist sind, um in die Nähe des gewaltigen Tschersky Gebirgsmassivs zu gelangen, welches mit einer Länge von mehr als 1200 Kilometern eine weitere Ausdehnung als die Alpen hat, starteten sie Ende April 2016 erneut Richtung Sibirien. Das Ziel der Expedition ist der höchste Berg des Massives, der entlegene Gora Pobeda. Die dort ansässigen Nomadenstämme helfen den Abenteurern in Sachen Transport und mit ihrem Wissen, wie man mit extrem kalten Temperaturen umgeht. Letztendlich bleibt die Skibefahrung des Pobeda nicht nur aufgrund des andauernden schlechten Wetters, aber auch wegen der mangelnden Informationen über dieses Gebiet bis zum Schluss ungewiss.

A / ca. 15 min / Deutsch
Ein Film von M-LINE (Matthias Mayr & Matthias Haunholder) in Kooperation mit Red Bull Media House, Mit Matthias Haunholder und Matthias Mayr, Gedreht in Sibirien

The White Maze

Tamara

D 2015 / 17 min. / Deutsch / Bühnengast: Tamara Lunger / mehr dazu...

Tamara

D 2015 / 17 min. / Deutsch / Bühnengast: Tamara Lunger / mehr dazu...

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ Diesem Ratschlag folgt Tamara Lunger weder privat noch beruflich – und beruflich bedeutet für die resche Südtirolerin die höchsten Gipfel der Welt zu besteigen. Tamara ist eine Kämpferin, aber auch eine Träumerin, und so ist ihre Besteigung des K2 ohne künstlichen Sauerstoff ihrem bergsteigerischen Können, ihrer Leidensfähigkeit sowie ihrer Liebe zum Extremen zu verdanken. Letztendlich steht sie allen Entbehrungen zum Trotz überglücklich am Gipfel ihres Traumberges, und das vielleicht auch nur um der Liebe Willen – denn für sie gilt „Folge deinem Herzen, dann weißt du, dass es der richtige Weg ist.“

D 2015 / 17 min. / Deutsch
Ein Film von Joachim Hellinger und Christian Schmidt, Produktion: Helliventures Filmproduktion, Mit Tamara Lunger und Nikolaus Gruber
Gedreht in Pakistan und in Südtirol

Tamaraplay

Lifelist – Climbing in Australia with Katha Saurwein und Jorg V

USA 2015 / 9 min. / Englisch mit dt. Untertiteln / Bühnengäste: Katharina Saurwein und Jorg / mehr dazu...

Lifelist – Climbing in Australia with Katha Saurwein und Jorg V

USA 2015 / 9 min. / Englisch mit dt. Untertiteln / Bühnengäste: Katharina Saurwein und Jorg / mehr dazu...

Für das Kletterpaar Katharina Saurwein und Jorg Verhoeven ist Australien das erklärte Ziel ihrer Hochzeitsreise – und die beiden fahren nicht ans andere Ende der Welt um auszuspannen. Neben zahlreichen Klassikern wie den so genannten „BIG 4“, vier harte und legendäre Boulder- und Kletterprobleme in den Grampian Mountains, erkunden Katha und Jorg auch die bizarren Felsnadeln in Tasmanien, der ungefähr 200 km südlich des Australischen Festlandes liegenden Insel, und klettern dort einige Klassiker wie den berühmten Totem Pole.
USA 2015 / 9 min. / Englisch mit dt. Untertiteln, Ein Film von Jon Glassberg, Louder Than Eleven, Mit Katharina Saurwein und Jorg Verhoeven
Gedreht in Australien und Tasmanien

USA 2015 / 9 min. / Englisch mit dt. Untertiteln, Ein Film von Jon Glassberg, Louder Than Eleven, Mit Katharina Saurwein und Jorg Verhoeven
Gedreht in Australien und Tasmanien

Lifelist – Climbing in Australia with Katha Saurwein und Jorg Vplay

Climbing the Nose

USA 2015 / 25 min. / Englisch mit dt. Untertiteln / Bühnengast: Jorg Verhoeven / mehr dazu...

Climbing the Nose

USA 2015 / 25 min. / Englisch mit dt. Untertiteln / Bühnengast: Jorg Verhoeven / mehr dazu...

Bühnengast: Jorg Verhoeven

Jorg Verhoeven ist geborener Holländer, lebt in Innsbruck und ist einer der stärksten Kletterer der Welt. Dies gilt nicht nur für das Wettkampfklettern, bei dem er 2008 Gesamtweltcupsieger im Vorstieg wurde, sondern auch für das Klettern im alpinen Bereich. Als er im Oktober 2014 wieder einmal im Yosemite Valley, Kalifornien, zum Big Wall Klettern ist, drängt sich ihm eine Frage auf: Wie kann diese markanteste aller markanten Routen nur drei oder vier freie Begehungen in 20 Jahren aufweisen? Die Rede ist von der Route „The Nose“ – der wohl berühmtesten Linie auf den El Capitan, mit deren erster freier Begehung Lynn Hill Klettergeschichte geschrieben hat. Jorg will es genau wissen, und so investiert er einiges an Muskelkraft, Kletterausdauer und Willensstärke, um eine freie Begehung umsetzen zu können ...

USA 2015 / 25 min. / Englisch mit dt. Untertiteln
Ein Film von Jon Glassberg
Gedreht in Kalifornien
Mit Jorg Verhoeven, Lynn Hill und Tommy Caldwell

Climbing the Noseplay

A mord’s Sauhaufen in an z’kloan Zelt

A 2016 / ca. 10 min. / Tirolerisch / Bühnengäste: die Filmemacher und Darsteller / mehr dazu...

A mord’s Sauhaufen in an z’kloan Zelt

A 2016 / ca. 10 min. / Tirolerisch / Bühnengäste: die Filmemacher und Darsteller / mehr dazu...

Es sollte ein ganz normales Freeride Wochenende in den Bergen werden, doch was die drei Helden mit ihrer kleinen Behausung erleben, wurde so noch nie gesehen: eine atemberaubende Achterbahnfahrt mit einem verwunschenen Zelt durch die tief verschneite Berglandschaft. In dem Film wird das Abenteuer des Freeridens in eine märchenhafte Geschichte verpackt.

A 2016 / ca. 10 min. / Deutsch
Ein Film von Whiteroom Productions, Produktion: Alexander Hoffmann
Mit Raphael Webhofer, Max Zipser und Alexander Hoffmann, Gedreht in Tirol

A mord’s Sauhaufen in an z’kloan Zelt

Beastmaker

A 2016 / 13 min. / Deutsch / Bühnengast: Filmemacher Johannes Mair / mehr dazu...

Beastmaker

A 2016 / 13 min. / Deutsch / Bühnengast: Filmemacher Johannes Mair / mehr dazu...

Als Alexander Huber die Route „Bellavista“ durch das große Dach der Westlichen Zinne frei kletterte, ging das als Sensation um die Kletterwelt. Die Größen der Szene versuchten sich alsbald an Wiederholungen und einer, dem diese, wie auch die Wiederholung der vielleicht noch schwereren Huber-Route „Panaroma“ ebenfalls durch das Dach der Westlichen Zinne, sehr früh gelang, ist der Rosenheimer Helmut „Heli“ Kotter. Heli ist in den obersten Schwierigkeitsgraden des Kletterns zu Hause und in seinem Tirolerisch-Bayerischen Kletter-Einzugsgebiet eine Institution. Im Film versucht er sich an einem riesigen Überhang an den Ausläufern des Wilden Kaisers bei Kufstein – drei Seillängen, die wohl zum Schönsten und Schwersten zählen, die das Kletterland Tirol an Herausforderungen zu bieten hat. Außer Klettern gibt es aber noch anderes, wodurch Heli in seinem Leben herausfordert wird…

A 2016 / 13 min. / Deutsch
Ein Film von Johannes Mair – Alpsolut Moving Pictures
Mit Helmut Kotter
Gedreht in Tirol

Beastmaker

Samstag, 27.8.2016

Beginn: 20 Uhr

Daheem

A 2016 / ca. 12 min. / Deutsch / Bühnengäste: Filmemacher Hanno Mackowitz und die Darstellern / mehr dazu...

Daheem

A 2016 / ca. 12 min. / Deutsch / Bühnengäste: Filmemacher Hanno Mackowitz und die Darstellern / mehr dazu...

Der Dokumentarfilm „Daheem“ („Zuhause“) zeigt die Leidenschaft und Heimatverbundenheit von Wintersportlern aus dem Montafon. Der alltägliche Zugang zu den Bergen und die Leidenschaft für den Wintersport stehen im Vordergrund. Schlechtes Wetter ist kein Hindernis, Abenteuer zu erleben. Eine Skitour auf die Madrisella, Freeride-Erlebnisse auf der Zamangspitz oder auch eine gemütliche Abfahrt zur Alpe Innerkapell verhelfen dazu, innere Ruhe zu finden. Der Filmemacher Hanno Mackowitz hat die Protagonisten des Films gefragt, was sie mit ihrer Heimat verbinden und was sie brauchen, um sich zuhause zu fühlen. Vielseitig, herb, eigenwillig und unverfälscht ist das Montafon für jeden von ihnen ein Kraftpol, und das auf eine je eigene Art und Weise.

A 2016 / ca. 12 min. / Deutsch
Ein Film von Hanno Mackowitz, Mit Janine Tschanhenz, Simon Wohlgenannt, Erik Themel, Arnold Dajeng
Gedreht im Montafon

Daheem

Eclipse

CAN 2015 / 32 min. / Englisch mit dt. Untertiteln / Skype Live-Interview mit Filmemacher Anthony Bonello / mehr dazu...

Eclipse

CAN 2015 / 32 min. / Englisch mit dt. Untertiteln / Skype Live-Interview mit Filmemacher Anthony Bonello / mehr dazu...

Eine totale Sonnenfinsternis ist ein außergewöhnliches und seltenes Ereignis: sie findet weniger als einmal im Jahr statt und ist dann nur von bestimmten Orten auf der Welt aus zu sehen, wie im September 2015 im Nordatlantik und auf Spitzbergen. Außergewöhnlich ist auch das Ziel der Freeride-Expedition, die es im Zusammenhang mit der Sonnenfinsternis nach Spitzbergen zieht: ein Foto eines Freeriders zu machen, der vor der vom Mond verdeckten Sonne einen Hang befährt. Die kalte und karge Landschaft von Spitzbergen ist nicht nur faszinierend, sondern birgt auch skibergsteigerisch herausfordernde Flanken und Rinnen. Die Anspannung der Crew steigt je näher der Tag der „Eclipse“ heranrückt. Kann die Gunst des Augenblicks für ein einzigartiges und gelungenes Foto genutzt werden? Lässt sich eine geeignete Linie mit perfekten Bedingungen, bei der Kamerawinkel und Sonnenposition zusammenspielen, wirklich finden?
CAN 2015 / 32 min. / Englisch mit dt. Untertiteln, Ein Film von Anthony Bonello und Mike Douglas, Switchback Entertainment im Auftrag von Salomon, Mit Cody Townsend, Chris Rubens, Brody Leven, Reuben Krabbe, Bjarne Salén
Gedreht in Spitzbergen

CAN 2015 / 32 min. / Englisch mit dt. Untertiteln, Ein Film von Anthony Bonello und Mike Douglas, Switchback Entertainment im Auftrag von Salomon, Mit Cody Townsend, Chris Rubens, Brody Leven, Reuben Krabbe, Bjarne Salén
Gedreht in Spitzbergen

Eclipseplay

Aus dem Schatten der Meister

A 2015 / 48 min. / Deutsch / Bühnengast: Barbara Zangerl und Filmemacher Johannes Mair / mehr dazu...

Aus dem Schatten der Meister

A 2015 / 48 min. / Deutsch / Bühnengast: Barbara Zangerl und Filmemacher Johannes Mair / mehr dazu...

Barbara Zangerl war im Bouldern eine der Besten der Welt. Dann, im Alter von 19 Jahren und auf der Höhe ihres Leistungsvermögens, eine Rückenverletzung – das Ende der Karriere? Nachdem ihr Rücken Absprünge, wie sie beim Bouldern unvermeidlich sind, nicht mehr zulässt, wechselte Barbara das Metier und wandte sich dem alpinen Sportklettern zu. Bald war sie auch dort wieder bei denen, die die Maßstäbe setzen. Im Film versucht sie sich an den härtesten alpinen Routen der Alpen: „End of Silence“ – erstbegangen von Thomas Huber – sowie Stefan Glowaczs „Des Kaisers neue Kleider“ und „Silbergeier“ von Beat Kammerlander. Alle drei Extremkletterrouten gelten durch ihre Herausforderung, aber auch Schönheit als Meilensteine des alpinen Klettersports und sind als „Alpine Trilogie“ weltweit in die alpinen Geschichtsbücher eingegangen. Dass Barbara diese Trilogie als erste Frau frei begehen kann, ist eine Leistung, die auch den Erstbesteigern großen Respekt abringt.

A 2015 / 48 min. / Deutsch
Ein Film von Hannes Mair – Alpsolut Moving Pictures für Servus tv, Mit Barbara Zangerl
Gedreht in Österreich und Deutschland

Aus dem Schatten der Meister

Verleihung der Preise

Preis des Filmfest St. Anton in der Höhe von 4000 Euro für einen hervorragenden Film, gestiftet von den Arlberger Bergbahnen und vergeben vom Team des Filmfest St. Anton. Publikumspreis des Filmfest St. Anton in der Höhe von 1000 Euro, gestiftet von den Arlberger Bergbahnen und Mooscar-Statue des Mooserwirts für den vom Publikum am besten bewerteten Film.

Verleihung der Preise

Preis des Filmfest St. Anton in der Höhe von 4000 Euro für einen hervorragenden Film, gestiftet von den Arlberger Bergbahnen und vergeben vom Team des Filmfest St. Anton. Publikumspreis des Filmfest St. Anton in der Höhe von 1000 Euro, gestiftet von den Arlberger Bergbahnen und Mooscar-Statue des Mooserwirts für den vom Publikum am besten bewerteten Film.

Siegerfilm Jurywertung

Bei Überschneidung mit dem Abendprogramm wird der Publikums-Siegerfilm gezeigt.

Siegerfilm Jurywertung

Bei Überschneidung mit dem Abendprogramm wird der Publikums-Siegerfilm gezeigt.