Programm 2018

Mittwoch, 22.8.2018

Beginn: 20 Uhr

Wege nach Innen

DEU 2017 / 12 min. / Deutsch

Wege nach Innen

Livegäste: Bernd Arnold und Filmemacher Ulf Wogenstein

“Klettern ist für mich quasi so eine Art Zentrum, weil ich beim Klettern eigentlich mein wirkliches Leben lebe, und es ist für mich ein Weg der Selbstfindung”, so Bernd Arnold am Beginn des Films. Der 70-jährige ist in der Kletterszene eine Legende. Über 900 Erstbegehungen, vor allem in der sächsischen Schweiz, gehen auf sein Konto. Arnold spricht über die Anfänge seines sich über viele Jahrzehnte erstreckenden Kletter-Lebens, über Angst, Abenteuer und Todesnähe. Er erinnert sich an seine Kletterreisen in alle Welt und spricht über seine Heimat und, wie viel sie ihm bedeutet. Man sieht ihn im Film, barfuß und virtuos wie eh und je, an den Türmen des Elbsandsteingebirges klettern. Das Positive, das er dabei erlebt, gibt er jetzt an andere weiter. (Fotos: Archiv Bernd Arnold)

DEU 2017 / 12 min. / Deutsch

Ein Film von Ulf Wogenstein

Mit Bernd Arnold

Locations: Sachsen

Kampfzone

AUT 2018 / ca. 10 min. / Deutsch

Kampfzone

Livegäste: Beat Kammerlander und Filmemacher Johannes Mair

Beat Kammerlander hat im Rätikon Klettergeschichte geschrieben. 1991 hat er mit der „Unendlichen Geschichte“ die damals weltweit schwerste Alpine Sportkletterei eröffnet, ein paar Jahre später folgte mit „Silbergeier“ ein weiterer Klassiker des extremen Alpinen Kletterns. Fast 20 Jahre später bewegt sich Beat immer noch auf dem, damals von ihm vorgelegten Niveau. In der von ihm als „Kampfzone“ bezeichneten Route am Kleinen Turm arbeitet er sich an einem Stück Fels an der Grenze der Kletterbarkeit hoch, winzige Griffe, kaum vorhandene Tritte, Reibungskletterei an der Grenze der Physik. Hinzu kommt, dass Beat bei seinen Erstbegehungen einer strengen Ethik folgt, die bedeutet: weite Hakenabstände und keine von oben eingebohrte Routen. (Fotos: alpsolut.com)

AUT 2018 / ca. 10 min. / Deutsch

Ein Film von Johannes Mair (Alpsolut Pictures)

Mit Beat Kammerlander

Locations: Rätikon

Nadine Wallner

AUT 2018 / 26 min. / Deutsch

Nadine Wallner

Livegäste: Nadine Wallner und die Filmemacher von Whiteroom Productions

Was passiert, wenn Leidenschaft auf Begabung trifft? Ein Höhenflug der Erfolge, aber auch Rückschläge und Zweifel. Nadine Waller, zweifache Freeride Weltmeisterin aus Klösterle am Arlberg, gewährt uns einen Einblick in ihr turbulentes Leben. Vom Schuleschwänzen an Blue Bird Days, rasanten Autofahrten – nach dem Motto „alles für den Powder“ – bis hin zu ihrem treuem Begleiter, dem Milchkaffee, zeigt uns Nadine spitzbübisch ihren Werdegang. (Foto: Josef Mallaun, Red Bull Content Pool)

AUT 2018 / 26 min. / Deutsch

Ein Film von Whiteroom Productions

Mit Nadine Wallner

Locations: Österreich

Nadine Wallner

Skiabenteuer Georgien

AUT 2018 / ca. 8 min. / Deutsch

Skiabenteuer Georgien

Livegäste: Melissa Presslaber, Sabine Schipflinger, Linda Rausch, Nick Phaliani und Filmemacher Simon Rainer

Im Februar 2018 reisen die in der Szene bekannten Freeriderinnen Linda Rausch, Sabine Schipflinger und Melissa Presslaber mit Fotograf und Filmemacher Simon Rainer nach Georgien, um dort im Kaukasus in eine andere Welt einzutauchen. Die Straßen sind weder geräumt noch gesalzen, und so ist das Autofahren stets ein Abenteuer. Die vier sind von der Freundlichkeit und Offenheit der Menschen begeistert. Für Skitouren und coole Lines bietet die Gegend alle Möglichkeiten. Man genießt die Tage mit Sonnenschein, frischem Tiefschnee und grandiosen Aussichten, geführt vom Local Nick Phaliani. (Fotos: simonrainer.com)

AUT 2018 / ca. 8 min. / Deutsch

Ein Film von Simon Rainer

Mit Linda Rausch, Melissa Presslaber, Nick Phaliani, Sabine Schipflinger

Locations: Georgien

On Tracks of the Legend

AUT 2016 / ca. 6 min. / Deutsch

On Tracks of the Legend

Livergäste: Andy Gohl und Filmemacher Christoph Zarfl

Der 24-jährige St. Antoner Andreas Gohl war 2018 bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang mit seinem achten Platz der erfolgreichste europäische Freeskier in der Halfpipe. Wieder zu Hause am Arlberg hat er sich ein besonderes Kunststück ausgedacht. Er will mit Skiern quer über die dort in Serpentinen verlaufende Arlbergstraße hinunter nach Stuben, wo sein großes Vorbild, die Skilegende Hannes Schneider, herkommt. Über dieses Husarenstück hinaus erfahren wir sonst auch noch einiges über den sympathischen St. Antoner Freeskier, über seinen Alltag und seinen Sport. (Fotos: Jacob Slot)

AUT 2016 / ca. 6 min. / Deutsch

Ein Film von Christoph Zarfl

Mit Andy Gohl

Locations: Arlberg

Perpetual Change - Autumn in the Alps

AUT 2017 / 4 min. / Musik ohne Sprache

Perpetual Change - Autumn in the Alps

Livegast: Peter Rösner

Chris Boyes ist professioneller Kameramann und Peter Rösner professioneller Tontechniker. Gemeinsam haben sie sich eine Hochleistungs-Drohne zugelegt und sind zu Übungszwecken auf alpine Wanderschaft gegangen. In den Nord- und Südtiroler Bergen haben sie mithilfe der Drohne die Pracht des Herbstes in einem wunderschönen kurzen Film festgehalten. (Fotos: 5kdigitalfilm)

AUT 2017 / 4 min. / Musik ohne Sprache

Ein Film von Peter Rösner und Chris Boyes, 5kdigitalfilm

Locations: Südtirol, Tirol

Facing the Limit

ITA 2018 / 35 min. / Deutsch, Italienisch mit dt. UT

Facing the Limit

Livegäste: Tamara Lunger und Filmemacher Markus Frings

„Um in der Welt glücklich zu sein, müssen wir frei sein... Frei sein unseren Weg zu gehen“, sagt Tamara Lunger gleich am Beginn des Films „Facing the Limit“. Freiheit bedeutet für Tamara auch, an ihre Grenzen zu gehen. Heute gehört sie zu den besten Bergsteigerinnen der Welt. Neben dem Alpinismus gehören Klettern, Skitouren-Gehen, Trail-Running, Paragleiten und das Pilotieren von Helikoptern zu ihren Leidenschaften. Sie stand bereits auf 8000ern, auf dem Lhotse und ohne künstlichen Sauerstoff auf dem K2. 2017 versuchte sie sich zusammen mit dem italienischen Extrembergsteiger Simone More an der Überschreitung des Kangchendzönga im alpinen Stil. „Facing the Limit“ erzählt die Geschichte von Tamara Lunger, einer Frau, die ständig auf der Suche nach neuen Grenzerfahrungen ist. (Fotos: Alex D´emilia)

ITA 2018 / 35 min. / Deutsch, Italienisch mit dt. UT

Ein Film von Nora Ganthaler und Markus Frings, Produktion: Media Art Production Coop

Locations: Himalaja, Karakorum, Südtirol

Donnerstag, 23.8.2018

Beginn: 20 Uhr

Eis und Palmen

DEU 2018 / ca. 20 min. / Deutsch

Eis und Palmen

Livegäste: Jochen Mesle und Max Kroneck

Die beiden Freeski-Athleten und Max Kroneck und Jochen Mesle sind für viele Ski Trips rund um die Welt gereist. Nun starten sie vor ihrer Haustür zu ihrer bisher größten und außergewöhnlichsten Tour. Die Freunde brechen von Bayern aus auf und wollen über die Westalpen bis zum Mittelmeer, nach Nizza. Auf ihrem Weg wollen sie die schönsten Berge der Alpen mit Ski befahren. Es geht ihnen dabei nicht nur um unberührte Hänge und neue Herausforderungen als Big Mountain Skifahrer. Sie möchten die gesamte Strecke aus eigener Kraft bewältigen, mit dem Rad, zu Fuß und mit Ski. (Fotos: Max Kroneck)

DEU 2018 / ca. 20 min. / Deutsch

Ein Film von und mit Max Kroneck und Jochen Mesle, Produktion: El Flamingo Films

Mit Jochen Mesle, Max Kroneck

Locations: Alpen

Der lange Weg über die Alpen

AUT/DEU 2018 / 26 min. / Deutsch, Englisch

Der lange Weg über die Alpen

Livegäste: Philipp Reiter, Tamara Lunger und David Wallmann

Am 17. März 2018 bricht eine Gruppe von sieben SkibergsteigerInnen, Frauen und Männer aus verschiedenen Nationen der Welt, die sich kaum kennen, von der Rax bei Wien zu einem Ski-Abenteuer der besonderen Art auf. Sie wollen zu Fuß und mit Ski entlang des gesamten Alpenhauptkamms bis nach Nizza. Ca. 1700 km Wegstrecke und 90.000 Höhenmeter sind da zu bewältigen. Nach 36 Tage, wo sie ohne Ruhetag 10 bis 15 Stunden in den Bergen unterwegs sind, erreichen fünf von ihnen am 26. April tatsächlich das Ziel. Philipp Reiter, der dabei war, sagt: „Auch wenn ich mich während der Tour oft gefragt habe, wieso ich heute wieder 12 Stunden im Schneesturm bei Eiseskälte und Sturm unterwegs bin, und am Sinn des Ganzen manchmal gezweifelt habe, ich würde es sofort wieder machen!“ (Fotos: Philipp Reiter)

AUT/DEU 2018 / 26 min. / Deutsch, Englisch

Ein Film von Timeline Production im Auftrag von Red Bull Mediahouse

Mit David Wallmann, Philipp Reiter, Tamara Lunger

Locations: Alpen

A Land Shaped by Women

DEU / CH 2018 / ca. 25 min. / Englisch mit dt. UT

A Land Shaped by Women

Livegast: Aline Bock

Aline Bock und Anne-Flore Marxer wurden in zwei aufeinander folgenden Jahren Weltmeisterinnen im Freeriden, Sparte Snowboard. Nun sind sie gemeinsam im Wohnmobil in Island unterwegs. Sie gehen Snowboarden und Surfen und genießen Fjorde, Klippen, Nordlichter, Tiefschnee und Wellen. Darüber hinaus haben sie aber noch Interesse in Island zu sein. Das Thema Gleichberechtigung der Frau hat in Island eine lange Geschichte und einen besonderen Stellenwert. Aline und Anne-Flore wollen eindrucksvolle isländische Frauen treffen und sich von ihnen inspirieren lassen. Und so begegnen sie einer politischen Aktivistin in Sachen Menschenrechte, dann der ersten Isländerin, die am Mount Everest und am Südpol war, und auch Islands erster Surferin.
Sie möchten mit dem Film Lust darauf machen, so Aline und Anne-Flore, eine Welt zu gestalten, in der Jungen und Mädchen sein können, wie sie sind, und tun können, wie sie wollen. Der tief verwurzelte Liberalismus in Irland kann dazu Inspirationen geben. (Fotos: Eleonora Raggi, Andres Beregovich)

DEU / CH 2018 / ca. 25 min. / Englisch mit dt. UT

Ein Film von Anne-Flore Marxer und Aline Bock

Mit Aline Bock, Anne-Flore Marxer

Locations: Island

Pakistan – ein Land im Schatten der 8000er

AUT 2018 / ca. 10 min. / Deutsch

Pakistan – ein Land im Schatten der 8000er

Livegäste: Stefan Ager, Andreas Gumpenberger und Filmemacher Johannes Aitzetmüller

Die Tiroler Alpinisten Andreas Gumpenberger, Stefan Ager, Martin Sieberer und Thomas Gaisbacher sind auf dem Weg zu einem schwierigen und außergewöhnlich gefährlichen Vorhaben: Sie wollen mit Ski die 1500 Meter hohe und teilweise 55 Grad steile Nordostwand des Shimshal Whitehorns befahren. Der 6300 Meter hohe Berg liegt im Norden von Pakistan. Darüber hinaus wollen sie auch Samina Baig und ihren Bruder Mirza treffen, zu denen sie seit Jahren eine enge Freundschaft pflegen. Samina und Mirza haben mit Hilfe ihrer Tiroler Freunde das Skifahren ins Shimshaltal gebracht. Die Tiroler halten dort jährlich einen Skikurs ab, Völkerverständigung auf einer ganz persönlichen Ebene. Bei dieser Reise haben die Tiroler aber ein anderes Ziel. Werden sie trotz der immensen objektiven Gefahren die Abfahrt von ihrem Traumberg schaffen? (Fotos: Andreas Vigl)

AUT 2018 / ca. 10 min. / Deutsch

Ein Film von Johannes Aitzetmüller, Produktion: Lensecape Productions

Mit Andreas Gumpenberger, Martin Sieberer, Stefan Ager, Thomas Gaisbacher

Locations: Pakistan

Alpines Biken

AUT 2018 / ca. 3 min. / Deutsch

Alpines Biken

Livegäste: Gerhard Senfter und Filmemacher Johannes Mair

Downhill-Biken findet in der Regel zwischen der Berg- und der Talstation einer Seilbahn statt. Dort bekommt man die meisten Abfahrtsmeter und muss sich für den Aufstieg nicht mühen. Gerhard Senfter, Downhill Racer, Freerider und Urgestein der Innsbrucker Vertriders-Szene muss da schon für seine Abfahrten mehr Vorarbeit leisten und versucht die verschiedenen Bike-Disziplinen im alpinen Gelände zu kombinieren. (Foto: alpsolut.com)

AUT 2018 / ca. 3 min. / Deutsch

Ein Film von Johannes Mair (Alpsolut Pictures)

Mit Gerhard Senfter

Locations: Tirol

Roadtrip Südost

AUT 2018 / ca. 12 min. / Deutsch, Englisch mit dt. UT

Roadtrip Südost

Nachdem sie im vergangenen Jahr das nördliche Norwegen erkundet hatten, starten Christoph Schöffegger, Michael Leitner mit Simon Rainer als Kameramann in Richtung Südosten. Mit einem alten und ausgeborgten Wohnmobil fahren sie aufs Geradewohl und ohne einen wirklichen Plan der kroatischen Küste entlang über Montenegro und Albanien in den Kosovo. Zum Skifahren finden sie dort nicht die besten Bedingungen vor, dafür begegnen ihnen offene und freundliche Menschen. Und so verbringen sie eine unvergessliche und unbeschwerte Zeit zwischen Meer und Berggipfeln in Gebieten, wo sie das eigentlich nach den zu Hause gehörten eher düsteren Schilderungen über Zustände, wie sie dort herrschen sollen, so nicht erwartet hatten. (Foto: simonrainer.com)

AUT 2018 / ca. 12 min. / Deutsch, Englisch mit dt. UT

Ein Film von Tjil Bex (Schnitt) und Simon Rainer (Kamera)

Locations: Kosovo, Kroatien, Montenegro

Roadtrip Südost

Freitag, 24.8.2018

Beginn: 20 Uhr

Zodiac

USA 2017 / 10 min. / Englisch mit dt. UT

Zodiac

Livegäste: Zangerl Barbara und Jacopo Larcher

Sie sind ein Paar im Leben und beim Klettern: Barbara Zangerl und Jacopo Larcher. Im Film sind sie am El Capitan in der Route „Zodiac“ unterwegs, eine steile und überhängende Route im rechten Teil der Wand. Nach den Huber-Brüdern und nach Tommy Caldwell wollen sie die dritte Seilschaft sein, die die Route frei begeht. In den fünf Tagen in der Wand meinen sie manchmal, dass es unmöglich ist, aber am Ende schaffen sie es doch. Jon Glassberg hat mit der Kamera „Babsi“ und Jacopo durch die Wald begleitet. Bei aller Anstrengung in der superschweren Route zeigt der Film auch die Freude der beiden am Klettern und am Leben. „Wenn ich mich bei dem, was ich tue, beständig glücklich fühle, kann es nicht ganz falsch sein“, sagt Barbara Zangerl. (Fotos: Jon Glassberg)

USA 2017 / 10 min. / Englisch mit dt. UT

Ein Film von Jon Glassberg, Louder Than 11

Mit Barbara Zangerl, Jacopo Larcher

Locations: USA, Yosemite Valley

Gnarlicante

AUT/ ESP 2018 / ca. 8 min. / Deutsch, Englisch

Gnarlicante

Livegäste: Jasmijn Hanegraef und Lisa Peters

Jasmijn Hanegraef aus Belgien und Lisa Peters aus Holland sind begeisterte Downhill-Skateboarderinnen. In der spanischen Hafenstadt Alicante rasten die beiden im letzten Jahr mit ihren Boards, gefolgt von einem Auto mit Kamera, eine Bergstraße hinunter. Den Urlaubsclip hat Lisa dann ins Internet gestellt, und dort hat er hohe Wellen geschlagen. Wir vom Filmfest St. Anton haben den Clip entdeckt, mit den beiden Kontakt aufgenommen, sie dann getroffen und mit ihnen über den Run in Alicante einen Film gemacht. (Fotos: Pablo Quiles, Whiteroom Productions)

AUT/ ESP 2018 / ca. 8 min. / Deutsch, Englisch

Produktion: Filmfest St. Anton

Mit Jasmijn Hanegraef, Lisa Peters

Locations: Spanien

Eisklettern in Island

AUT 2018 / ca. 10 min. / Deutsch

Eisklettern in Island

Livegäste: Albert Leichtfried, Benedikt Purner und Filmemacher Johannes Mair

Albert Leichtfried und Benedikt Purner sind als Eiskletterer eine eingespielte Seilschaft und weitum bekannt. Auf der Suche nach Neuland haben sie viele der kalten Gebiete auf der nördlichen Halbkugel der Erde bereist. In Kanada, in Skandinavien, in Tibet im östlichen Himalaya, sind sie schon gewesen. Seit einigen Jahren reizt die beiden der Norden Europas, genauer Island, die Insel mit ihrer einzigartigen Landschaft und den wilden und außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen des Europäischen Nordmeer-Winters. In diesem Jahr geht ihre Reise zum dritten (Purner) bzw. vierten Mal (Leichtfried) auf die Insel und Filmemacher Johannes Mair ist dabei. Vielleicht haben sie Glück, und es haben sich in diesem Jahr Eisgebilde ausgeformt, die die Erstbegehung einer Linie ermöglichen, die sie schon seit langem im Auge haben … (Fotos: alpsolut.com, Whiteroom Productions)

AUT 2018 / ca. 10 min. / Deutsch

Ein Film von Johannes Mair (Alpsolut Pictures)

Mit Albert Leichtfried, Benedikt Purner

Locations: Island

#bergsfjordproject

CH / AUT / ITA 2018 / ca. 13 min. / Englisch mit dt. Untertiteln

#bergsfjordproject

Livegäste: Arianna Tricomi und ihre Freunde

Die frisch gebackene Freeride World Tour Siegerin Arianna Tricomi feiert eine Saisonschlussparty mit Frühlings-Skifahren der besonderen Art. Zusammen mit einer Hand voll Ski-verrückter Freunde geht es in den hohen Norden, nach Bergsfjord, einem 50 Seelen Dorf im nördlichen Norwegen. Dort geht die Sonne im Frühling praktisch nicht mehr unter und es lässt sich mit Muskelkraft und Motorboot endlos weites Terrain zum Skifahren entdecken. An diesem magischen Ort erlebt die Bande rund um Arianna unbeschwerte Zeiten und das Glück jenseits des Alltags. Und dieses sieht rund um die von Morten Christensen („Norways last real Skibum“ Fryflit)  Bergsfjord Lodge so aus: wenig schlafen, gemeinsam kochen, musizieren, Feste feiern und die Liebe zum Skifahren in der überwältigend schönen Natur des hohen Nordens zelebrieren. (Fotos: Nicola Grigis)

CH / AUT / ITA 2018 / ca. 13 min. / Englisch mit dt. Untertiteln

Ein Film von Marco Tribelhorn - Troublehaus

Mit Arianna Tricomi, Craig Murray, Georg Stückler, Lucas Mangold, Sven Rauber, Tobias Huber

Locations: Norwegen

Roll and Ride

AUT 2018 / ca. 6 min. / Englisch mit dt. UT

Roll and Ride

Livegäste: Manuela Mandl, Stefanie Noppinger, René Barth und Filmemacher Florian Albert

Mit ihren vollgepackten E-Bikes radeln Stefanie Noppinger, Manuela Mandl und Melissa Brandner entlang einsamer Straßen und tief eingeschnittenen Fjorden, neben denen auf der einen Seite das Meer und auf der anderen Seite steile Berge in die Höhe ragen. Mit dem E-Bike zu reisen ist nicht nur umweltschonend, sondern ermöglicht den drei Frauen auch die raue Natur des Nordens näher zu erleben und Kraft für schweißtreibende Aufstiege zu sparen. Der Start ihrer Reise beginnt in Bodo, hoch oben im nördlichen Norwegen, wo keine Straßen, sondern nur mehr die Natur die Route vorgibt. Nur: was tun, wenn der Akku der E-Bikes ausgeht? (Fotos: Filmkabinett)

AUT 2018 / ca. 6 min. / Englisch mit dt. UT

Ein Film von Florian Albert

Mit Manuela Mandl, Melissa Brandner, René Barth, Stefanie Noppinger

Locations: Norwegen

Ski Vacation

AUT 2018 / ca. 13 min. / Deutsch

Ski Vacation

Livegäste: Raphael Webhofer und Filmemacher Joi Hoffmann

In dieser Skikomödie verschlägt es ein brasilianisches Pärchen auf einem Ski-Road Trip nach Obergurgl. Empfangen werden sie dort eher herb, einzig zwischen der Brasilianerin und ihrem Skilehrer entwickelt sich eine gewisse Nahebeziehung. Der etwas tolpatische Brasilianer tut sich da mit den Platzhirschen der örtlichen Skiszene schon schwerer, die noch dazu ihre Späße mit ihm treiben wollen. Freilich hat keiner damit gerechnet, war für ein großartiger Skifahrer der Brasilianer ist. Damit zieht er am Ende alle auf seine Seite, die Troubles lösen sich in Wohlgefallen auf, und als das Pärchen den Skiort wieder verlässt, hat man es im Dorf fest ins Herz geschlossen. (Foto: Jakob Schweighofer)

AUT 2018 / ca. 13 min. / Deutsch

Ein Film von Whiteroom Productions

Mit Raphael Webhofer

Locations: Tirol

Ski Vacation

Seekers of the Element

AUT 2017 / 21 min. / Deutsch

Seekers of the Element

Livegäste: Nicolas Moser, Luca Scherzer und Dominik Pargger

Das Wildwasserschwimmen ist ein in der Öffentlichkeit wenig bekannter, aber intensiver Extremsport. In Abgrenzung zu anderen Sportarten im Wildwasser geht es dabei darum, unmittelbar mit den Kräften des Wassers fertig zu werden. Nur mit Helm, Neoprenanzug und Schwimmweste kämpfen die Wildwasserschwimmer mit Stromschnellen, Walzen und Katarakten. Der Film „Seekers of the Element“ führt die Eigenheiten des Sports, seine Wildheit, Schönheit und Gefährlichkeit vor Augen. Nach langer Vorbereitungszeit wurde in den Flüssen Osttirols gedreht und dann in den Julischen Alpen in Slowenien. Unter atemberaubenden Natureindrücken und spektakulären Wildwasserbedingungen der Flüsse So?a und Koritnica zeigen die Schwimmer den speziellen Reiz und die Gefahren der ihnen noch unbekannten und in ihrem Sport noch weitgehend unerschlossenen Gewässer. (Fotos: Nicolas Moser, Tobias Tschurtschenthaler, Christoph Klausner)

AUT 2017 / 21 min. / Deutsch

Ein Film von Nicolas Moser

Mit Dominik Pargger, Kevin Vogel, Luca Scherzer, Nicolas Moser

Locations: Italien, Osttirol, Slowenien

The Empire of Winds

FRA 2018 / ca. 25 min. / Englisch mit dt. UT

The Empire of Winds

Livegast: Joi Hoffmann

Patagonien ist für sein schlechtes Wetter berühmt und wenn man dort Skifahren will, kann das heißen: „Wenn Du Glück hast, fährst Du ein, zwei Tage Ski, wenn Du Pech hast gar nicht“, sagt der Skifahrer und Filmproduzent Thibaud Duchosal im Film. Mit zwei anderen Ski-Abenteurern, Joi Hoffmann aus Innsbruck und dem Einheimischen Lucas Swieykowski, befindet sich Thibaud auf einer 1500 Kilometer langen Reise zwischen Wüste und Bergen. Die drei erleben den extremen Wind und den Wetterwandel in Patagonien, manchmal alle vier Jahreszeiten an einem Tag. Sie finden sich in einem Land der Mythen und Legenden und erkunden Orte, wo vor ihnen vermutlich noch nie jemand zum Skifahren war. “Es ist wie ein anderer Planet, ich habe noch nie solche Plätze gesehen”, sagt Thibaud Duchosal. (Fotos: procaphoto.com)

FRA 2018 / ca. 25 min. / Englisch mit dt. UT

Ein Film von Laurent Jamet und Thibaud Duchosal, Produktion: Eye of the Storm Production

Mit Johannes Hoffmann, Lucas Swieykowski, Thibaud Duchosal

Locations: Patagonien

Samstag, 25.8.2018

Beginn: 20 Uhr

No Turning Back

ITA 2016 / 29 min. / Englisch mit dt. UT

No Turning Back

Livegast: Hansjörg Auer

Im Film geht es vordergründig um die Erstbesteigung der schwierigen Nordwand des Gimmigela East, eines 7000ers im nepalesisch-indischen Grenzgebiet. Die Tour im Jahr 2016 hatte für den Ötztaler Ausnahmealpinisten Hansjörg Auer und seinem Freund und Partner Alex Blümel eine besondere Bedeutung. Im Jahr zuvor waren sie mit Gerry Fiegl am Gipfel des Nilgiri Süd, wo Gerry tödlich abstürzte. Hansjörg reflektiert auf sein bisheriges Leben. Dass er ein einsames Kind war, aber das Glück hatte, in einer großen Familie aufzuwachsen und in Freiheit erzogen wurde. Seine frühe Begeisterung für die Berge, seine Leidenschaft für das Klettern. Die schwierige Zeit, als er nach der Free Solo Begehung der „Via del Pesce“ an der Marmolada Südwand schlagartig zu einer weltweit bekannten Szenegröße wurde. Bei allen Höhen und Tiefen ist seine Leidenschaft ungebrochen: „Bergsteigen ist Nahrung für meine Seele“, heißt es gleich am Anfang. Und am Ende des Films ist seine Botschaft: „Es hat so viele Leute gegeben, die mir geholfen haben, ich will anfangen etwas zurückzugeben.“ (Fotos: Whiteroom Productions, Elias Holzknecht, Simon Anthamatten)

ITA 2016 / 29 min. / Englisch mit dt. UT

Ein Film von Damiano Levati, Produktion: Storyteller Labs

Mit Alex Blümel, Hanjörg Auer

Locations: Nepal, Tirol

Zurück zum Everest – Die Expedition 1978

AUT 2018 / 29 min. / Deutsch

Zurück zum Everest – Die Expedition 1978

Livegäste: Wolfgang Nairz, Peter Habeler, Oswald Oelz, Raimund Margreiter, Helmut Hagner

Reinhold Messner und Peter Habeler erreichten am 8. Mai 1978 erstmals den Gipfel des 8848 Meter hohen Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff und schrieben damit Alpingeschichte. Das Ereignis ging um die Welt, zumal viele Mediziner die Möglichkeit bezweifelt und vor Hirnschäden durch den Sauerstoffmangel in der Höhe gewarnt hatten. Die Expedition wurde zu einer Expedition vieler Erfolge und Rekorde. Als Erste erreichten Expeditionsleiter Wolfgang Nairz, Robert Schauer, Horst Bergmann und Sherpa Ang Phu den Gipfel. Später gelang es dann noch Franz Oppurg, als Erster im Alleingang vom Südsattel auf den Gipfel zu kommen.
Vierzig Jahre später begeben sich die acht noch lebenden Teilnehmer der damaligen Expedition gemeinsam zurück ins Khumbu Hochtal und besuchen das Everest Base Camp. Sie reflektieren auf das lange zurückliegende und für viele von ihnen so bedeutsame Ereignis. Der ORF war dabei und hat unter Verwendung der Originalaufnahmen von Horst Bergmann darüber einen Film gemacht. (Fotos: Whiteroom Productions, Archiv Wolfgang Nairz)

AUT 2018 / 29 min. / Deutsch

Ein Film von Siegfried Giuliani Produktion: ORF

Mit Oswald Ölz, Peter Habeler, Reinhold Messner, Wolfgang Nairz

Locations: Nepal

Ama Dablam. Drama am heiligen Berg

AUT/DE 2017 / 45 min. / Deutsch

Ama Dablam. Drama am heiligen Berg

Livegäste: Oswald Oelz und Wolfgang Nairz

Im Jahr 1979 treffen zwei Expeditionen an der Ama Dablam in Nepal auf schicksalhafte Weise aufeinander: Eine europäische Seilschaft, bestehend aus Reinhold Messner, Wolfgang Nairz und Oswald Oelz, und eine neuseeländische mit Peter Hillary, dem Sohn des Mount-Everest-Erstbesteigers Edmund Hillary. Beide Expeditionen haben das gleiche Ziel: Sie wollen die Ama Dablam besteigen, einen 6814 Meter hohen Gipfel im Himalaya.
Die Neuseeländer wählen einen riskanten Weg – sie planen die Erstbegehung der Mingbo-Westwand, die unter Alpinisten als extrem gefährlich gilt. Hillary und sein Team brechen vor den Europäern auf und befinden sich schon inmitten der Wand, als plötzlich eine Eislawine über sie hereinbricht. Messner und seine Kollegen beobachten das Geschehen vom Basislager aus und beschließen sofort zu helfen. So schnell es geht, brechen Messner und Oelz trotz aller Gefahren in Richtung der Verunglückten auf...
(Fotos: Lars Jacobson Servus TV, Whiteroom Productions)

AUT/DE 2017 / 45 min. / Deutsch

Ein Film von Reinhold Messner und Hans-Peter Stauber, Produktion: Servus TV und andere

Mit Oswald Ölz, Reinhold Messner, Simon Messner

Locations: Nepal

Verleihung der Preise

Preis des Filmfest St. Anton in der Höhe von 4000 Euro für einen hervorragenden Film, gestiftet von den Arlberger Bergbahnen und vergeben vom Team des Filmfest St. Anton. Publikumspreis des Filmfest St. Anton in der Höhe von 1000 Euro, gestiftet von den Arlberger Bergbahnen und Mooscar-Statue des Mooserwirts für den vom Publikum am besten bewerteten Film.

Verleihung der Preise

Preis des Filmfest St. Anton in der Höhe von 4000 Euro für einen hervorragenden Film, gestiftet von den Arlberger Bergbahnen und vergeben vom Team des Filmfest St. Anton. Publikumspreis des Filmfest St. Anton in der Höhe von 1000 Euro, gestiftet von den Arlberger Bergbahnen und Mooscar-Statue des Mooserwirts für den vom Publikum am besten bewerteten Film.

Siegerfilm Jurywertung

Bei Überschneidung mit dem Abendprogramm wird der Publikums-Siegerfilm gezeigt.

Siegerfilm Jurywertung

Bei Überschneidung mit dem Abendprogramm wird der Publikums-Siegerfilm gezeigt.