Seminare, Camps & Workshops ’24


Bitte beachte: Für alle Rahmenveranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich! 

Teilnehmer:innen an einem der drei SAAC Camps erhalten einen kostenlosen Festivalpass!


Ausstellungen ’24

In der Veranstaltungshalle im Arlberg WellCom, täglich ab 19 Uhr, nach den Filmvorführungen sowie in den Pausen

Federkunst & Seelenlandschaften

Tine Aufschnaiter

Die Künstlerin Tine Aufschnaiter lebt in Innsbruck und arbeitet als Tierpflegerin im Alpenzoo. Dort widmet sie sich mit Hingabe den gefiederten Bewohnern der Vogelabteilung. In diesem Umfeld findet ihr kreativer Geist noch eine ganz besondere Inspiration: Tine verwandelt ausgebürstete Federn von Gänsen und Truthähnen in faszinierende kleine Kunstwerke. 

Für ihre Ausstellung anlässlich des Filmfest St. Anton hat sich die Künstlerin die Alpentiere und andere Federwesen als Motiv erkoren. Weiters zeigt sie auch mehr von ihrer Malerei – Seelenlandschaften, in der sie sich mit Mensch, Tier und Natur auseinandersetzt

.

“Frühe Alpinistinnen in den Dolomiten 1870 – 1930”

Tiroler Archivs für photographische Dokumentation und Kunst

Anlässlich des Weltfrauentags 2024 hat Martin Kofler, seit 2011 Leiter des Tiroler Archivs für photographische Dokumentation und Kunst (TAP), eine virtuelle Ausstellung kuratiert. Sie trägt den Titel „Frühe Alpinistinnen in den Dolomiten 1870—1930“. Dafür wurden zum Teil noch nie veröffentlichte Bilder zusammengetragen. Die Fotos zeigen Pionierinnen des Bergsteigens wie Käthe Bröske, Emmy Eisenberg, Ilona und Rolanda von Eötvös, Jeanne Immink, May Norman-Neruda, Anna Ploner, Beatrice Tomasson und Mary Varale. Für das Filmfest St. Anton werden die Lichtbilder in einer digitalen Ausstellung als Foto-Film gezeigt.

Die Schwestern Ilona und Rolanda von Eötvös, Baronessen aus Ungarn, mit Bergführern im Gebirgsmassiv Cro- da da Lago/Ampezzaner Dolomiten, Stereofotografie, 1896. (Fotograf: Lo- ránd Eötvös; Ungarisches Museum für Technik und Verkehr, Budapest, MMKM TTFGY 2019.1.241)

“Paarweise”

Ernst Lorenzi und Dietmar Kainrath

Ernst Lorenzi ist ein Sport- und Naturfotograf aus Sölden im Ötztal, der stets eine Kamera griffbereit hat, um Augenblicke des Alltags festzuhalten. Der 2018 verstorbene Tiroler Karikaturist Dietmar Kainrath war international bekannt dafür, dass er mit wenigen Strichen auskommt, um eine Situation treffend darzustellen.

Im Rahmen des Filmfest St. Anton wird der Ötztaler Fotograf diese 2019 erstmals gezeigte Gemeinschaftsausstellung mit Dietmar Kainrath erneut präsentieren. Ernst Lorenzi wählte für dieses Projekt kuriose Alltagsfotos aus, die der Karikaturist dann mit seinen Mitteln und Ansichten interpretierte – so entstanden paarweise Werke zweier sehr unterschiedlicher Künstler.