25.8.'13

Im Gespräch: Sebastian Haag

Woran kann eine Freundschaft zerbrechen? Benedikt Böhm und Sebastian Haag, zwei Extrembergsteiger, eng zusammengeschweißt durch die gemeinsame große Sehnsucht, die höchsten Gipfel der Welt in Rekordzeit zu besteigen: der gemeinsame Aufstieg zum Gipfel des über 8000m hohen Broad Peak in Pakistan nimmt ihnen die Vertrauensbasis, sich bedingungslos auf den anderen verlassen zu können und bringt sie an ihre physischen und psychischen Grenzen. War es tatsächlich eine gemeinsame Sehnsucht oder ist diese Sehnsucht zu einem Wettkampf gegeneinander geworden?

Der Gipfel steht zwischen ihnen und ist ihr persönlicher Schicksalsberg geworden, nach dessen gescheiterter Besteigung keine weitere gemeinsame folgt und tiefe Wunden zurückbleiben. FREUNDSCHAFT AUF ZEIT ist kein Bergfilm im klassischen Sinne. Der Berg ist nur der Vorwand, die Arena, um eine allgemeingültige Geschichte über die Grenzen der Freundschaft zwischen zwei Männern zu erzählen. Der Film stellt aber auch den sportlichen Ehrgeiz des Extrembergsteigens an sich in Frage, der beide in große Gefahr gebracht hat und jedes Jahr viele Menschenleben fordert.

Im Gespräch: Alpinist Sebastian Haag (Mitte), Produktionsleiter Johannes von Kirschbaum (links) und Regisseur August Pflugfelder.

Sebastian Haag wurde am 24. September 2014 am Shishapangma unter einer Lawine begraben. Rest in Peace!

Kennst du schon...?
26.8.2016
Allerlei zum Filmfest St. Anton
antipasti #6 / tamara lunger
8.9.2015
Allerlei zum Filmfest St. Anton
Im Gespräch: Andy Parkin
24.8.2017
Allerlei zum Filmfest St. Anton
fotos tag 1
26.8.2016
Allerlei zum Filmfest St. Anton
fotos tag 2