29.8.'15

Im Gespräch: Christoph Hainz

„Man muss schon ein bisschen optimistisch sein“ – vor allem wenn man die „Comici“ an der Nordwand der großen Zinne free solo gehen möchte. An Optimismus fehlt es ihm nicht, dem Südtiroler Bergführer und Allround-Alpinisten Christoph Hainz. Und so geht er sie, diese große und eindrucksvolle Nordwand, ohne Sicherung, ohne Seil und ohne Partner. Christoph Hainz ist ein Urgestein in der Südtiroler Alpinsport-Szene und kann nun mit über 50 Jahren mit einer dem Alter entsprungenen Gelassenheit auf seine bergsteigerische Karriere zurückblicken, die ihn einige große Erfolge in Fels und Eis feiern ließ. Was ihn auszeichnet ist sein Vertrauen, seine Sicherheit und seine überaus starke Psyche in Extremsituationen. So zeigt uns der „Zinnenmann“ nicht nur die free solo Begehung der großen Zinne, sondern lässt uns auch Christoph Hainz‘ Leidenschaft für den Alpinismus spüren: „Bergsteiger sind immer auf der Suche, angekommen bist du erst wenn du hinuntergeflogen bist.“

 

Kennst du schon...?
24.8.2017
fotos tag 1
20.8.2015
Auf Skiern am Limit
27.8.2016
tag 3 2016
2.8.2017
Antipasti #2 / Fabian Lentsch