8.9.'15

Im Gespräch: Rudi Hauser

„Die Freiheit die ich meine“

Zwei 1000 Meter-Wände zu klettern ist an sich schon Herausforderung genug, aber sie auch noch an einem Tag, verbunden durch einen Halbmarathon und ohne Seil und ohne Partner zu durchsteigen – free solo also – ist ein gewagtes Vorhaben. Der Gasteiner Bergführer Rudi Hauser hat sich dieses Vorhaben in den Kopf gesetzt und trainiert einen Sommer lang geistig und körperlich darauf hin. Beeindruckende Bilder eines vogelfreien Kletterers in der Südwand des Hochkönigs und der Nordwestwand des Hochkogels zeichnen den Film aus. Es ist ein Projekt, das Ausdauer und Schnelligkeit genauso wie mentale Stärke erfordert, ein Projekt, bei dem das Leben auf dem Spiel steht – und Hausers persönliche Belohnung? Er fühlt sich „so frei wie man nur sein kann!“

 

Kennst du schon...?
25.8.2013
Im Gespräch: Sebastian Haag
24.8.2017
fotos tag 1
23.8.2016
ANTIPASTI #5 – MATTHIAS HAUNHOLDER
30.5.2016
ANTIPASTI #1 – VERTRIDERS